Mittendrin in Staufen

Veröffentlicht am 17.02.2019 in Kreisverband
 

Vor ihrer regelmäßigen Monatsvorstandssitzung informierten sich am 6. Februar Mitglieder des Vorstandes über die seit 2017 bestehende Wohngemeinschaft  MITTENDRIN. Der  junge und kompetente Mitarbeiter der Sozialstation Südlicher Breisgau e.V. gab ein detailliertes Bild dieses Lebensortes für an Demenz erkrankte Menschen. Die Einrichtung wurde als eine gute Alternative zur häuslichen Pflege mit familiärem Charakter vorgestellt.

In zehn Einzelzimmern mit jeweils mehr als 14 m² Wohnfläche können die Bewohner ihr Leben soweit wie möglich selbständig gestalten und sich dabei auf eine 24 Stunden Betreuung durch die Mitarbeiter/innen der Sozialstation Südlicher Breisgau e.V. verlassen. Besonders hervorgehoben wurde die Tatsache, dass die Demenzerkrankten in einem Wohnquartier mit etwa 100 Bewohner/innen leben. Ehrenamtlich engagierte Bürger/innen unternehmen u.a. Ausflüge und Gestalten das monatlich stattfindende Café MITTENDRIN. Die Wohn- und Pflegekosten werden von den Bewohnern selbst aufgebracht bzw. von der gesetzlichen Pflegeversicherung ergänzend erstattet. Der junge Mitarbeiter lobte die Unterstützung durch die Stadt Staufen und wandte sich an den Kreisverband mit der Bitte, sich für eine solche menschenfreundliche Wohnanlage für an Demenz Erkrankte auch in anderen Gemeinden im Kreis Breisgau-Hochschwarzwald einzusetzen.

Der sich anschließende Rundgang durch die ebenerdige Wohnanlage überzeugte die Vorstandsmitglieder von der hohen baulichen Qualität und der guten Atmosphäre der Einrichtung.

Henry Kesper

 

Homepage SPD Kreisverband Breisgau-Hochschwarzwald